DSGVO - Fluch oder Segen?

DS-GVO – Fluch oder Segen?

Die Europäische Daten-Schutzverordnung ergänzt ab Freitag, den 25.05.18 das Bundesdatenschutzgesetz. Auch Vereine müssen ab diesem Termin ihre  Verarbeitung personenbezogener Daten, an die neue Europäische Daten-Schutzverordnung anpassen.

Im Mehrgenerationenhaus „Miteinander der Generationen“ , Steinrausch fand eine von Rodena Heimatkundeverein Roden organisierte Veranstaltung statt, die sich mit der neuen Datenschutzverordnung (DS-GVO) befasste.

Rechtsanwalt Michael Weller, Merzig gab den zahlreichen Besuchern einen Überblick über die notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen die getroffen werden müssen, um personenbezogene Daten vor Verlust und Missbrauch zu schützen.

Das Thema, personenbezogenen Daten der Vereine, wie Abbuchung von Mitgliedsbeiträgen, Einladung zur Mitgliederversammlung, Veröffentlichung von Wettkampfergebnissen, Weitergabe Mitgliedsdaten an übergeordnete Verbände, Zusammenarbeit mit Sponsoren und vieles mehr wurde neben der Datenverarbeitung eingehend dargelegt.

Rechtsanwalt Weller teilte den interessierten Zuhörern mit, was sich für die Vereine ändert, wie diese vorgehen sollen, was Vereine im Umgang mit personenbezogenen Daten zu beachten haben, wie in Zukunft mit personenbezogenen Daten und Datenverarbeitung umzugehen ist, und welche Maßnahmen getroffen werden müssen.

Die Veranstaltung endete mit einer sehr regen Diskussion. Da aus Zeitgründen nicht alle Fragen beantwortet werden konnten, wurde mit Herrn Rechtsanwalt Weller vereinbart, dass eine weitere Veranstaltung zu diesem Thema in naher Zukunft stattfinden wird.