MUNDART-ABEND „MIR SCHWÄTZEN PLATT“

Am Sonntag, dem 3. Juni 2018, veranstaltete  der  Verband der heimatkundlich-historischen Vereine in Saarlouis unter seinem  Vorsitzenden Michael Hoen  einen Mundart-Arbend  im Festsaal des Theaters…

View More MUNDART-ABEND „MIR SCHWÄTZEN PLATT“

DIE STUDENTENPROTESTE AB 1965 IN DER BRD

AUTOR: Josef Theobald VORWORT Die Studentenproteste in den Jahren 1965/66 bis 1968/69 werden allgemein der Zeit der Außerparlamentarischen Opposition (APO) zugerechnet. Diese war eine politische,…

View More DIE STUDENTENPROTESTE AB 1965 IN DER BRD

DER URSPRUNG VON FRONLEICHNAM

AUTOR: Josef Theobald Fronleichnam kommt vom Mittelhochdeutschen „fron“ und bedeutet „Herr“. „lichnam“ hat die Bedeutung von „lebendiger Leib“. Gefeiert wird Fronleichnam am Donnerstag nach dem…

View More DER URSPRUNG VON FRONLEICHNAM

DIE HERKUNFT VON PFINGSTEN

AUTOR: Josef Theobald Das Wort „Pfingsten“ kommt vom Griechischen „pentekosté“ und bedeutet „der fünfzigste“ (Tag). Denn das Pfingstfest wird 50 Tage nach dem Osterfest gefeiert…

View More DIE HERKUNFT VON PFINGSTEN

DER MUTTERTAG

AUTOR: Josef Theobald 1892 forderte die Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Julia Ward Howe, in den USA einen nationalen Feiertag für die Mütter einzuführen, um die Mütter…

View More DER MUTTERTAG

DAS FEST CHRISTI HIMMELFAHRT

AUTOR: Josef Theobald Zu den hohen christlichen Festen zählt auch der Tag „Christi Himmelfahrt“. Er wird 40 Tage nach Ostern gefeiert. Die Himmelfahrt des auferstandenen…

View More DAS FEST CHRISTI HIMMELFAHRT

DER BRAUCH DES MAIBAUMES

AUTOR: Josef Theobald Für das Jahr 1225 ist ein Maibaum im Aachener Raum beurkundet. Die angebrachten grünen Reiser galten als Fruchtbarkeitssymbole. [1] Nach einer aufgestellten…

View More DER BRAUCH DES MAIBAUMES