AUTOBIOGRAPHIE

AUTOR: Josef Theobbald Am 6. Juli 1956 wurde ich geboren. 1963 wurde ich eingeschult.Mein Klassenlehrer war Elmar Hein. 1/2 Jahr war ich ich Hörstein(Unterfranken). Danach…

View More AUTOBIOGRAPHIE

DIE BEDEUTUNG DES ELLBACHS

AUTOR: Josef Theobald VORWORT Gemachte Entdeckungen in den Siebziger Jahren sorgen heute für einigen Wirbel. Es geht um die alte Ortsbezeichnung RODONUM. Damit eng verbunden…

View More DIE BEDEUTUNG DES ELLBACHS

KATHARINA KEST – DIE LETZTE SCHLOSSHERRIN IN DILLINGEN

AUTOR: Josef Theobald In einem Prolog zu einer saarländischen Sage heißt es: „Die FürstinKatharina von Nassau-Saarbrücken, als welche sie in Saarbrückenvollkommen anerkannt und tituliert worden…

View More KATHARINA KEST – DIE LETZTE SCHLOSSHERRIN IN DILLINGEN

DER JÜDISCHE FRIEDHOF

AUTOR: Josef Theobald Bevor wir näher in das Thema einsteigen, zunächst einmal eineAbgrenzung zwischen Juden- und Christentum. Die Christen glauben an die Unsterblichkeit der Seele…

View More DER JÜDISCHE FRIEDHOF

DIE TRADITION DES STROHSTUHLFLECHTENS IN RODEN

AUTOR: Josef Theobald Erstmals berichtete der Heimatforscher Erich Hewer aus Roden über das Handwerk des Strohstuhlflechtens, das dort überwiegend in der Winterstraße, Neu- und Altstraße…

View More DIE TRADITION DES STROHSTUHLFLECHTENS IN RODEN

DAS GEWERBE DER LEINEWEBER

AUTOR: Josef Theobald Leinenweber verarbeiteten ursprünglich sowohl den gesponnenen Flachs als auch Hanf zu Leinwand; seit etwa 1500 wurde Hanf hauptsächlich nurnoch für Haustuch, Sack-…

View More DAS GEWERBE DER LEINEWEBER

DIE RODENER MÜHLEN

AUTOR: Josef Theobald Wie bei anderen Bachläufen in unserem Einzugsgebiet, wurde auch der „Ellbach“ von den Anwohnern auf sehr vielfältige Art und Weise genutzt. Dabei…

View More DIE RODENER MÜHLEN